ManyFoto.com: photos from the world.

Getting started:

  1. Select the country.
  2. Find location in the text box
    [ Type in an address or City/locality: ]
  3. If necessary change the search radius.
  4. If necessary you can move the marker on the map.
  5. Start the search with
    [ See the photos ]

Or use:

  1. [ Search in ManyFoto.com by Google ]
Note:
manyfoto.com uses the Flickr API but is not endorsed or certified by Flickr.
How to get to Gastern (Niederösterreich) Hotel Gastern (Niederösterreich)

Photos of Gastern, Niederösterreich

photos found. 25. Photos on the current page: 15
1 
1
Kleingerharts. Wegkapelle, um 1760 - Rokoko
Kleingerharts. Wegkapelle, um 1760 - Rokoko
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2020-04-02 10:28:24
  • Geographical coordinates of the taken: 48°55'5"N - 15°14'21"O
  • In der nördlichen Ortseinfahrt des 30-Seelen-Dorfes Kleingerhats (GM Kautzen, WT) steht bewacht von einer gut 250 Jahre alten Linde diese etwa 3,5m hohe gemauerte spätbarocke Wegkapelle. Sie ruht in 503m SH im alten Ried "Teichfeld" auf einem rechteckigen Grundfundament auf dem die Wegkapelle aufgemauert ist. Sie hat an ihrer Vorderseite eine von einer aufgeputzten Fasche umgebenen rechteckigen Öffnung die von einer vergitterten und verglasten Holztüre verschlossen ist. In der engen Kapelle ist an der Rückwand eine kleine Mensa aufgemauert, darüber eine rundbogigen Nische mit einem polychromen Dreifaltigkeitsbild, mit einer Fegefeuerszene darunter. Weiters ein Hochrelief der Hl.Maria mit dem Jesuskind. Seitlich noch alte kleine barocke Heiligenstatuen. Über der Eingangstüre im profilierten Giebel eine kleine gefaschte und verglaste Rundbogennische mit einer kleinen polychromen Figur des Hl.Florian darin. Die äusseren Kapellenkanten wie auch der Giebel sind gefascht. Geschützt wird die alte Wegkapelle durch ein ziegelgedecktes Satteldach. Am First ein altes eisernes Doppelkreuz. Standort GPS 48.918189 - 15.239009 Denkmalschutz OID 21294 nach § 2a
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Ruders. Granit-Hochkreuz, 1840 - Biedermeier
Ruders. Granit-Hochkreuz, 1840 - Biedermeier
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2020-04-02 10:38:48
  • Geographical coordinates of the taken: 48°54'15"N - 15°12'17"O
  • Am östlichen Ortsende des 120-Seelen-Dorfes Ruders (GM Gastern, WT) steht an der örtlichen Hauptstrasse, der Thayatal Strasse (B 30), nach Gastern dieses etwa 4,5m hohe Hochkreuz aus böhmischen Granit. Es ruht in 559m SM im alten Ried "Gemerkäcker" heute "Gastern Breiten" auf einem rechteckigen Fundament auf dem ein rechteckiger Granit-Fussblock aufliegt. Darauf ein konkav geschwungenes Postament in dem das Stiftungsdatum 1840 und die Initialien S.D. zu erkennen sind. Die Initialien (Stifter) sind nicht ganz geklärt ob dieses Kreuz von der Familie Simandl oder von der Familie Steiner - Dangl gestiftet wurde. Auf dem Postament eine gestufte Deckplatte die oberhalb gewulstet ist. Auf der Deckplatte ein quaderförmiger Kreuzsockel auf dem sich das sich nach obenhin verjüngende hohe Granit-Kreuz mit Kleeblattenden erhebt. Oberhalb am Kreuzquerbalken eine abgewitterte Steingloriole. Zentral am Kreuz ein goldfarbiger Gusseisen-Corpus-Christi mit Dornenkrone und Lendenschurz. Unter dem Gekreuzigten ein goldfarbiges gusseisernes Halbrelief der betenden Gottesmutter. Darunter ein Sims und ein Kreuzfuss mit einer viereckigen seichten Kartusche mit eingezogenen Ecken - kein Inhalt. Über dem Corpus ist eine Bohrung ersichtlich die einst eine Fahne trug mit den Initialien INRI. Ferner sind an den Kreuzenden weitere Bohrungen zu sehen die früher einen schützenden bogigen Blechbaldachin trugen. Bei seiner Errichtung stand das Kreuz weit vor dem bebauten Dorf an einer Kreuzung und ersetzte dort ein altes barockes Kreuz. Standort: GPS 48.904140 - 15.204701 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Find the Best Accomodations located to Gastern, Niederösterreich
  • New deals listed every day
  • FREE cancellation on most rooms!
  • No booking fees, Save money!, Best Price Guaranteed
  • Manage your booking on the go
  • Book last minute without a credit card!
  • Find out more at Booking.com Reviews
Hotel Gastern
Garolden. Granit-Hochkreuz, 1888
Garolden. Granit-Hochkreuz, 1888
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2020-04-02 10:33:55
  • Geographical coordinates of the taken: 48°53'40"N - 15°14'21"O
  • Am westlichen Ortsende des 100-Seelendorfes-Garolden (GM Gastern, WT) steht an der Landesstrasse 8168 am Waldrand dieses etwa 4,5m hohe Hochkreuz aus Zlabinger Granit. Es ruht in 483m SH auf einem rechteckigen Grundfundament auf dem das Kreuz aufgerichtet wurde. Es hat unterhalb einen rechteckigen Sockel auf dem ein geschwungenes Postament aufliegt. Das Postament hat eine genutete Kartusche in der folgende Inschrift eingraviert ist: "Gelobt sei Jesus Christus. 1888". Am Postament eine breite Deckplatte die oberhalb gestuft ist Auf dieser Deckplatte ein rechteckiger Kreuzsockel auf dem ein kleineres geschwungenes Postament aufliegt. Es zeigt in der Mitte einen symbolischen Lebensbaum mit seitlichen geschwungenen Ornamenten mit abschliessender Volute. Oberhalb ein Sims auf dem sich das sich nach obenhin verjüngende Granitkreuz sich erhebt. Die konturgenuteten Kreuzarme haben Kleeblattenden und am Querbalken eine Steingloriole. Zentral am Kreuz ein polychromer Blechschnitthergott mit Dornenkrone, Gloriole und Lendenschurz. Über dem Gekreuzigten eine hängende Fahne mit den Initialien: INRI darin. Unter dem Corpus-Christi ein nicht alltäglicher polychromer Blechschnitt-Kelch mit einer Hostie. Zu beiden Seiten des Kelches je eine Blechkerze. Unter der Kerzengarnitur eine polychrome Blechschitt-Madonna vom Typus "Schmerzhafte Muttergottes" mit einem Schwert in ihrem Herz. Geschützt wird das Hochkreuz durch einen bogigen Blechbaldachin. Auf Grund der vielen verputzten Bohrlöcher am Kreuz ist mit Sicherheit an zu nehmen das die heutige Ausstattung nicht die Original-Ausstattung aus 1888 ist. Standort: GPS 48.894467 - 15.238364 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
KleinZwettl. Kapellenbildstock, um 1740 - Rokoko
KleinZwettl. Kapellenbildstock, um 1740 - Rokoko
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-08-18 16:25:46
  • Geographical coordinates of the taken: 48°52'56"N - 15°13'0"O
  • Am nordöstlichen Ortsrand des 100-Seelendorfes Kleinzwettl (GM Gastern) steht an der Brückenstrasse, der L 8137, nach Gastern dieser etwa 4m hohe ziegelgemauerte spätbarocke Kapellenbildstock. Er ruht in 506m SH im Ried "Krautgärten" auf einem hohen Grundfundament auf dem der Breitpfeiler aufgemauert ist. Er hat an der vorderen Giebelseite eine schmale tiefe Rundbogennische. An der Rückwand der Nische ist ein polychromes Bild einer Kreuzigungsszene zu sehen. Es zeigt Jesus Christus am Kreuz, zu beiden Seiten des Kreuzes die Muttergottes und der Evangelist Johannes. Unter diesem Kreuzigungsbild eine breite Fegefeuerszene. Unter dem Bild ist eine Inschrift zu lesen: "Gott unser Vater erbarmt sich der armen Seelen im Fegefeuer". Die Vorderseite um die Nische ist komplett gefascht. Zu beiden Seiten der Nische noch je ein Pilaster mit Kapitell. Geschützt wird die Nische durch ein schönes Schmiedeeisengitter mit Lanzenenden. Die Lanzenenden symbolisieren die Unzulänglichkeit der Menschheit. Über der Nische ein breiter, gekehlter und profilierter Sims, darüber ein Dreiecksgiebel ohne Inhalt. Die drei anderen Seitenwände des Breitpfeiler sind glatt abgemauert. Geschützt wird der Kapellenbildstock oberhalb durch ein mit Schindel gedecktes Satteldach. Am First bekrönend ein schmiedeeisernes Doppelkreuz mit Kleeblattenden. Ursprünglich stand der Breitpfeiler an einer Weggabelung die es heute nicht mehr gibt. Wahrscheinlich wurde sie als Wegkapelle errichtet die den Weg zur nahen romanischen Kirche von Kleinzwettl zeigte aber auch Vorüberkommende die Möglichkeit zu einer kurzen Andacht ermöglichte. Standort: GPS 48.882280 - 15.216709 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Kleingöpfritz. Granithoch-Kreuz, 1849 - Historismus
Kleingöpfritz. Granithoch-Kreuz, 1849 - Historismus
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-08-18 16:13:30
  • Geographical coordinates of the taken: 48°52'14"N - 15°13'6"O
  • Hoch oben im Waldviertel liegt Kleingöpfritz (GM Pfaffenschlag). Weit nördlich des Ortes steht an der L 8137 dieses schon ältere etwa 4,8m hohe Hochkreuz aus Granit aus Slavonice. Es wird örtlich "Kainz-Kreuz" genannt. Es ruht in 523m SH im Ried "Edelfeld" auf einem rechteckigen Grundfundament auf dem sich das Hochkreuz erhebt. Es hat unterhalb einen rechteckigen Sockel auf dem sich ein konkav geschwungenes Postament befindet. An seiner Vorderseite ist eine Stiftergravur zu lesen. "JAKOB KAINZ. JULIANA. 1849". Am Postament eine ober- und unterhalb gestufte leicht vorkragende Deckplatte. Sockel, Postament und Deckplatte sind wieder aus einem Stück Granit geformt. Auf der Deckplatte ein hoher viereckiger Kreuzfuss der an der Vorderseite eine seichte viereckige Kartusche zeigt mit eingezogenen Ecken. Oberhalb noch ein schmaler Sims. Darauf erhebt sich das Hochkreuz das sich nach obenhin leicht verjüngt und Kleeblattenden und innen eine Steingloriole hat. Zentral am Kreuz ein relativ kleiner, ehemals bronzefarbner, gusseiserner Corpus-Christi mit Dornenkrone und Lendenschurz. Über dem Gekreuzigten eine Metallfahne mit den Initialien: INRI. Bei genauer Betrachtung erkennt man, dass das Kreuz früher einen bogigen Blechbaldachin montiert hatte, den es heute nicht mehr gibt. Unter der Gusseisenfigur sind Bohrungen erkennbar die früher sicher ein gusseisernes Halbrelief der Muttes-Mutter darin befestigt hatten. Am Fuss des Kreuzes eine Vorrichtung zur Befestigung von Blumenschmuck. Jakob und Juliana Kainz liessen 1849 dieses Kreuz zu Ehren Gottes auf ihrem Grundstück errichten das heute im Besitz der Familie Dangl ist. Standort: GPS 48.870469 - 15.218626 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
KleinZwettl. Granit-Hochkreuz, 1860 - Historismus
KleinZwettl. Granit-Hochkreuz, 1860 - Historismus
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-08-18 16:16:06
  • Geographical coordinates of the taken: 48°52'49"N - 15°13'7"O
  • Wenn man Kleinzwettl (GM Gastern) in östlicher Richtung nach Frühwärts auf der L 8137 verlässt, steht an der Kreuzung dieses etwa 4,7m hohe Wegekreuz aus Schremser Granit. Es ruht in 512m SH im Ried "Streitfeld" auf einem rechteckigen Grundfundament auf dem sich ein konkav noch obenhin geschwungenes Postament aufliegt. Sockel, Postament und Deckplatte sind aus einem Stück Granit gefertigt. Am Postament eine leider wegrestaurierte Inschrift und ein Stiftungsdatum: "JOS. KUR(TZ).1860". Auf der gestuften überkragenden Deckplatte ein rechteckiger Sockel auf dem ein weiteres kleines geschwungenes Postament aufliegt. Seine geschwungenen Innenkonturen zeigen Blattgravuren mit unterhalb eingerollten Enden. Zentral in der Mitte ein Lebensbaum. Dieser Baum des Lebens ist in der Religionsgeschichte ein weitverbreitetes Fruchtbarkeitssymbol sowie ein Schöpfungsmythos. Er steht als Weltachse im Zentrum der Welt, seine Wurzeln reichen tief in die Erde und seine Wipfel tragen den Himmel. Somit verbindet er die drei Ebenen: Himmel, Erde und Unterwelt. Am kleinen Postament ein Sims auf dem sich das Hochkreuz, mit Kleeblattenden und Steingloriole, erhebt. Zentral am Kreuz ein polychromer Blechschnittherrgott vom 3-Nagel-Typus. Er zeigt Jesus Christus am Kreuz mit einer Dornenkrone, einer goldenen Gloriole und er ist bekleidet mit einem Lendenschurz. Über dem Gekreuzigten eine hängende Blechfahne mit den Initialien: INRI (Iesus Nazarenus Rex Iudorum), darauf. Unter Jesus Christus ein bogiges polychromes Blechbild mit der trauernden Mutter Gottes darauf. Hinter dem Kreuz mehrere Koniferen. An seiner Stelle stand ursprünglich ein alter Pfeiler an einer Kreuzung an der sich einst 5 Wege trafen. Standort: GPS 48.880199 - 15.218978 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
KleinZwettl. Granit-Hochkreuz, 1884 - Historismus
KleinZwettl. Granit-Hochkreuz, 1884 - Historismus
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-08-18 16:20:07
  • Geographical coordinates of the taken: 48°52'42"N - 15°12'43"O
  • Am südwestlichen Ortsrand der 100-Seelen-Gemeinde KleinZwettl (GM Gastern) steht im kleinen Friedhofsareal der romanisch-gotischen Wehrkirche "Jakob der Ältere", innerhalb der mittelalterlichen Ringmauer, dieses etwa 5m hohe Friedhofs-Granit-Hochkreuz. Es ruht auf einem rechteckigen Grundfundament auf dem ein nach obenhin gestufter Sockelstein befindet. Am Sockel ein quaderförmiges Postament das an der Vorderseite eine seichte mit Hohlkehle versehene Kartusche mit eingezogenen Ecken hat. In der Kartusche folgender Bitttext: " DEINER HULD UND GNAD HERR EMPFEHLEN WIR DIE CHRISTLICH ABGESCHIEDENEN SEELEN, LASSE SIE GEREINIGT DURCH IHR BITTEN DEINES HIMMELS FREUD UND HEIL GENÜSSEN". An der Rückseite des Postamentes eine viereckige Kartusche mit eingezogenen Ecken. In ihr die Stifternamen: MICHAEL UND FAUSTINA HANDL. LEOPOLD UND MARIA LOIDOLT. KL. ZWETTL. 1884". Am Postament eine leicht vorkragende Deckplatte. Sockel, Postament und Deckplatte wurden aus einem Stück Granit gemeisselt. Auf der Deckplatte ein kleines Postament mit einem gestuften Sockel unterhalb. In diesem Postament ist eine viereckige Kartusche die wieder eine viereckige mit Hohlkehle versehene Kartusche die oberhalb eine Kielbogenform hat, zeigt. In der Kartusche ist das griechische Jesusmonogramm eingraviert: IHS. Darunter die drei Kreuzesnägel. Am Postament eine kleine Deckplatte auf der sich das Hochkreuz mit Kleeblattenden erhebt. Die Kreuzesarme zeigen eine Konturengravur und eine steinerne Gloriole. Zentral am Kreuz ein vollplastischer goldfarbener Gusseisen-Corpus-Christi mit Dornenkrone und langem Lendenschurz. Über dem Gekreuzigten eine kleine goldfarbene Metallfahne mit den Initialien INRI. Wie aus der Stiftungsgravur hervorgeht haben die Familien Handl und Loidolt dieses Kreuz 1884 für den kleinen Friedhof der um die alte Kirche liegt, gestiftet. Standort: GPS 48.878374 - 15.212065 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Roastbeef vom Hirsch mit Kürbis-Chutney, Dinkelgrissini & Senfeis
Roastbeef vom Hirsch mit Kürbis-Chutney, Dinkelgrissini & Senfeis
  • Author: mobilix Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2017-10-01 13:32:07
  • Geographical coordinates of the taken: 48°53'34"N - 15°13'21"O
  • genossen in der "Auszeit bei Klaus Hölzl", Gastern, WT Es musste ja kommen: Mein erstes Foodie auf Flickr (seufz)...
  • License*: Attribution-NonCommercial-NoDerivs License - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Kleinzwettl (AU) (NÖ), kostel
Kleinzwettl (AU) (NÖ), kostel
  • Author: MONUDET Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2017-04-08 15:35:21
  • Geographical coordinates of the taken: 48°52'42"N - 15°12'40"O
  • mm170408-au-no-kleinzwettl-17048-DSC6993
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Sunset rose
Sunset rose
  • Author: Marek Soltysiak Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-17 19:58:41
  • Geographical coordinates of the taken: 48°54'21"N - 15°14'15"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Feder
Feder
  • Author: Muffinvernichtungswaffel Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2011-03-23 13:32:33
  • Geographical coordinates of the taken: 48°53'49"N - 15°12'49"O
  • hab ich zufällig am Wegrand gefunden.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Schilf
Schilf
  • Author: Muffinvernichtungswaffel Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2011-03-23 13:32:12
  • Geographical coordinates of the taken: 48°53'45"N - 15°12'10"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Totes Weidenröschen
Totes Weidenröschen
  • Author: Muffinvernichtungswaffel Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2011-03-23 13:31:32
  • Geographical coordinates of the taken: 48°53'47"N - 15°12'9"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
dornen
dornen
  • Author: Muffinvernichtungswaffel Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2011-03-23 13:31:20
  • Geographical coordinates of the taken: 48°53'47"N - 15°12'9"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Herbstlaub 5
Herbstlaub 5
  • Author: Muffinvernichtungswaffel Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2011-03-23 13:30:18
  • Geographical coordinates of the taken: 48°53'54"N - 15°12'24"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
photos found. 25. Photos on the current page: 15
1 
1
Back to top