ManyFoto.com: photos from the world.

Getting started:

  1. Select the country.
  2. Find location in the text box
    [ Type in an address or City/locality: ]
  3. If necessary change the search radius.
  4. If necessary you can move the marker on the map.
  5. Start the search with
    [ See the photos ]

Or use:

  1. [ Search in ManyFoto.com by Google ]
Note:
manyfoto.com uses the Flickr API but is not endorsed or certified by Flickr.
How to get to Grund (Kärnten) Hotel Grund (Kärnten)

Photos of Grund, Kärnten

photos found. 189. Photos on the current page: 15
1 
1
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:40:37
  • Geographical coordinates of the taken: 48°39'11"N - 16°3'8"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:40:41
  • Geographical coordinates of the taken: 48°39'13"N - 16°3'8"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Find the Best Accomodations located to Grund, Kärnten
  • New deals listed every day
  • FREE cancellation on most rooms!
  • No booking fees, Save money!, Best Price Guaranteed
  • Manage your booking on the go
  • Book last minute without a credit card!
  • Find out more at Booking.com Reviews
Hotel Grund
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:38:16
  • Geographical coordinates of the taken: 48°38'25"N - 16°3'10"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:37:24
  • Geographical coordinates of the taken: 48°37'57"N - 16°3'41"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:38:13
  • Geographical coordinates of the taken: 48°38'23"N - 16°3'12"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:37:32
  • Geographical coordinates of the taken: 48°38'1"N - 16°3'36"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:38:13
  • Geographical coordinates of the taken: 48°38'23"N - 16°3'13"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:37:29
  • Geographical coordinates of the taken: 48°38'0"N - 16°3'38"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:38:07
  • Geographical coordinates of the taken: 48°38'20"N - 16°3'15"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Schöngrabern. Kriegerdenkmal, 1964
Schöngrabern. Kriegerdenkmal, 1964
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-08-19 14:26:54
  • Geographical coordinates of the taken: 48°36'7"N - 16°3'53"O
  • In der Marktgemeinde Schöngrabern (GM Grabern) steht im Ortszentrum, neben der weltberühmten spätromanischen Kirche "Mariä Geburt" (1230), diese moderne jedoch der Romanik angepassten Sandsteinfigur einer Gottvater-Pieta als Kriegerdenkmal. Dieses etwa 2,5m hohe Denkmal steht in 250m SH auf einem weiten Grundfundament auf dem ein schmuckloses vierseitiges hohes Postament sich befindet. Auf einem kurzem Figurensockel ist die in Kreuzform gehaltene Figurengruppe der Pieta aufgesetzt. Es zeigt den sitzenden Gottvater, der hier einem Soldaten gleicht, wie er seinen toten Sohne Jesus Christus auf seinem Knien hält. Diese ausdrucksstarke moderne Statue wurde von dem damals jungen Bildhauer Franz Coufal 1964 gestaltet. An der rechten Seite der Statue wurde eine breite Sandsteinwand errichtet auf der die schlichen Worte: "DEN TOTEN BEIDER WELTKRIEGE" eingraviert sind. Unterhalb die Namen der gefallenen und vermissten Mitbürger des Marktes Schöngrabern beider Weltkriege. Wenn man mehr über den Ort und seiner romanischen Kirche mit seiner weltbekannten frühgotischen Reliefsteinbibel erfahren möchte ist im Anschluss das Album "Schöngrabern" sehr aufschlussreich. Standort: GPS 48.601683 - 16.064782 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Windpassing. Hubertus-Kapelle, 2000
Windpassing. Hubertus-Kapelle, 2000
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-05-02 16:56:00
  • Geographical coordinates of the taken: 48°37'12"N - 16°2'50"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Windpassing. Tabernakelbildstock, 1692 - Barock
Windpassing. Tabernakelbildstock, 1692 - Barock
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-05-02 16:54:34
  • Geographical coordinates of the taken: 48°37'14"N - 16°2'45"O
  • Am östlichen Ortsende des 100-Seelen-Dorfes Windpassing (GM Grabern) steht an der Gemeindestrasse zum Nachbarort Grund dieser etwa 3,6m hohe barocke Tabernakelpfeiler aus Sandstein. Er ruht in 239m SH im Ried "Bergfeld" auf einem erneuerten quadratischen Grundfundament auf dem sich der vierseitige Pfeiler befindet. Er hat unterhalb einen quaderförmigen Fussblock mit getreppten Zungen an den oberen vier Ecken. Am Fussblock ein vierseitiges leicht gefastes Mittelstück dessen Fasung von getreppten Zungen oberhalb wie auch unterhalb begrenzt wird. Am Mittelstück ein zu kurzes Schulterstück das sicherlich bei einer seiner Restaurierungen etwas eingekürzt wurde. Am Schaft keinerlei Informationen. Am Schulterstück eine quadratische vorspringende Kragenplatte die unterhalb ein s-förmiges Profil hat und darunter noch getreppt ist. Auf der Kragenplatte ein quaderförmiger Tabernakel der nach zwei Seiten hin offene Nischen hat. Alle Tabernakelseiten haben Rundbogennischen von denen zwei Seiten mit Hohlkehle versehene Flachnischen haben und zwei ebenfalls bogige mit Hohlkehle versehen Nischen die jedoch offen sind, alle vier Seiten haben in den oberen Ecken Zwickel. In der Nische ist derzeit nur ein Lichtträger (Laterne) zu sehen. In der rückwärtigen geschlossenen Aussenflachnische ist eine Gravur eines Kruzifixes das symbolisch am Berg Golgotha steht, darunter ein Totenkopf - Adam ein Symbol der Auferstehung. In der linken äusseren Flachnische ist eine verwitterte kaum mehr entzifferbare Stiftergravur sichtbar: " (ALFRED ... ROSNER + ROSINA. ANO 1692) ". Am Tabernakel eine baugleiche Dachplatte wie zuvor die Kragenplatte unterhalb. Auf dieser ein erneuertes Pyramidendach mit geschwungenen Dachflächen das ohne Absatz in den senkrechten Kreuzbalken übergeht. Das erneuerte Steinkreuz hat Ankerenden. In der Mitte des Kreuzes ein breite Gravur des Christus-Monogrammes IHS mit einem Tatzenkreuz am H. Zu beiden Seiten des Pfeiler je eine hohe Birke. Der Stiftungsgrund für dieses Lichthaus, weit ausserhalb des Ortes, war wahrscheinlich die Pest von 1691 das damals ein Ewiges Licht trug und Pestgräber markierte. Interessant ist es noch, dass nach alten Fotos das Mittelstück des Schaftes, noch vor 10 Jahren "achtseitig" war und nicht wie heute mit nur einer schmalen Fasung. Ursprünglich stand es auch etwa 70m weiter westlich von seinem heutigen neuen Aufstellungsort an der anderen Seite der Strasse. Dort stand er dem örtlichen Bebauungsplan, wie üblich, im Wege und wurde an seinen heutigen Aufstellungsort transferiert. Standort. GPS 48.620676 - 16.046117 Denkmalschutz OID 11764 nach § 2a
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:38:15
  • Geographical coordinates of the taken: 48°38'24"N - 16°3'12"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:36:00
  • Geographical coordinates of the taken: 48°37'12"N - 16°4'0"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: giahorn Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-20 08:35:58
  • Geographical coordinates of the taken: 48°37'11"N - 16°4'0"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
photos found. 189. Photos on the current page: 15
1 
1
Back to top