ManyFoto.com: photos from the world.

Getting started:

  1. Select the country.
  2. Find location in the text box
    [ Type in an address or City/locality: ]
  3. If necessary change the search radius.
  4. If necessary you can move the marker on the map.
  5. Start the search with
    [ See the photos ]

Or use:

  1. [ Search in ManyFoto.com by Google ]
Note:
manyfoto.com uses the Flickr API but is not endorsed or certified by Flickr.
How to get to Trautmannsdorf (Steiermark) Hotel Trautmannsdorf (Steiermark)

Photos of Trautmannsdorf, Steiermark

photos found. 37. Photos on the current page: 15
1 
1
Sommerein. Hl.Sebastian, 1707 - Barock
Sommerein. Hl.Sebastian, 1707 - Barock
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2020-03-05 15:58:18
  • Geographical coordinates of the taken: 48°0'6"N - 16°38'50"O
  • Nordwestlich in den Feldern der 2500-Seelen-Marktgemeinde Sommerein (BL) steht an der Trautmannsdorfer Strasse (L 2001) diese etwa 4m hohe Bildsäule des Hl.Sebastian. Sie hat örtlich noch andere Namen: "Fleischer-Kreuz" aber auch "Weisses Kreuz". Sie ruht in 175m SH im alten Ried "Rustenacker" auf einem alten quadratischen Grundfundament auf dem ein quaderförmiges Postament aufliegt. Früher waren nach alten Aufzeichnungen an seiner Vorderseite eine viereckige Kartusche, mit eingezogenen Ecken. Darin waren die Stiftermonogramme SP und EP zu erkennen, darunter war eine "Praxe" ein Fleischhauerbeil eingraviert, darunter das Stiftungsjahr: 1707. Am Postament ein quadratischer Säulensockel auf dem sich eine einfache bombierte und sich nach obenhin verjüngende toskanische Säule erhebt. Sie hat unterhalb eine Basalring und oberhalb einen Halsring. Unter dem Halsring noch ein feiner Zwischenring mit einem kurzen Säulenhalsstück darüber. Auf der Säule ein quadrartisches Figurensockel (Abakus) mit einem feinen Sims unterhalb. Auf dem Figurensockel die 1998 komplett erneuerte Figur des Hl.Sebastian, Namensgeber des Stifters. Er ist mit einem Lendenschurz bekleidet und an einen Baum gefesselt und von mehreren Pfeilen durchbohrt. Um die Säule unterhalb ein Geviert mit vier Steinpylonen. Stifter dieser Säulenfigur war der Fleischhauer Sebastian Premb (SP) und seine Gattin Eva Premb (EP) aus Sommerein. Grund der Stiftung war der Dank an seinen Namensheiligen Sebastian für das Überleben der ständigen Kuruzzenüberfälle von 1704, 1705 und 1708, unter Rakoczi die Mannersdorf und Sommerein brandschatzten, Vieh wegtrieben und Schutzgelder immer wieder erpressten. Im Laufe der Jahrhunderte witterte die Figur des Hl.Sebastian bis zur Unkenntlichkeit ab wie Fotos aus dem Jahre 1900 es belegen. Um 1980 wurde die bereits zerstörte Figur abmontiert und als Ersatz ein eisernes Doppelkreuz aufgesetzt. 1999 beauftragte die Gemeinde Sommerein den Bildhauer Walter Langegger die Sebastian-Figur nach einem alten S/W-Bild von Volkskundler Schneeweis zu rekonstruieren und anschliessend wieder auf seine Säule aufsetzen. Standort: GPS 48.001907 - 16.647293 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Trautmannsdorf. Hl.Antonius von Padua, 1766 - Rokoko
Trautmannsdorf. Hl.Antonius von Padua, 1766 - Rokoko
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2020-03-05 16:03:59
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'58"N - 16°37'43"O
  • Nördlich in den Feldern der 1000-Seelen-Marktgemeinde Trautmannsdorf an der Leitha (BL) steht an der Landesstrasse 2001 an einer Feldweggabelung nach Gallbrunn diese etwa 3m hohe spätbarocke Statue aus Mannersdorfer Sandstein. Sie ruht in 166m SH im Ried "Hinterm Markt" auf einem alten rechteckigen Grundfundament auf dem ein hoher nach obenhin getreppter Sockel sich befindet. Am Sockel ein quaderförmiges unten leicht ausschwingendes und an den Kanten einspringendes Postament mit erhöhten Kartuschen an drei Seiten die der Postamentkontur folgt, mit eingezogenen Ecken. In den Kartuschen ist heute nichts mehr zu erkennen. Auf dem Postament eine vorkragende Deckplatte die unterhalb mehrfach getreppt ist und mit einem feinen Sims abschliesst. Auf der Deckplatte ein rechteckiger Figurensockel auf dem die schön gearbeitete spätbarocke lebensgrosse Figur des Hl.Antonius von Padua zu sehen ist. Er ist mir all seinen kirchlichen Attributen ausgestattet: er trägt seine bodenlange Franziskaner-Kutte (Habit) die von einem Zingulum (Seil) um die Hüften zusammengehalten wird. Um die Schultern trägt er einen kurzen Chormantel. In seinem Armen hält er das Jesuskind das er liebevoll betrachtet. Hinter seinem Hinterkopf mit Tonsur hat er einen goldenen Heiligenschein, ein Symbol der göttlichen Heiligkeit. Fürstin Antonia von Batthyany, 3. Gattin des Fürsten Karl Josef Fürst von Batthyany, österreichischer General und Feldmarschall ungarischer Herkunft, liess 1760 die wichtige "Batthyany-Strasse" vom ihrem Schloss Trautmannsdorf nach Fischamend errichten und zum Dank dafür errichtete und widmete die Gemeinde Trautmannsdorf ihr 1766 diese wunderbare Statue. Antonius wird gerne als Helfer von verlorenen Objekten angerufen und erhielt dafür im Volksmund den liebevollen Namen "Schlamper-Toni". Standort: GPS 48.033077 - 16.628734 Denkmalschutz OID 11956 nach § 2a
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Find the Best Accomodations located to Trautmannsdorf, Steiermark
  • New deals listed every day
  • FREE cancellation on most rooms!
  • No booking fees, Save money!, Best Price Guaranteed
  • Manage your booking on the go
  • Book last minute without a credit card!
  • Find out more at Booking.com Reviews
Hotel Trautmannsdorf
Sarasdorf. Tabernakelpfeiler, um 1530 - Renaissance
Sarasdorf. Tabernakelpfeiler, um 1530 - Renaissance
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-08-12 12:58:24
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'16"N - 16°40'6"O
  • Am westlichen Ortsende von Sarasdorf (GM Trautmanndorf) steht an der örtlichen Hauptstrasse (L 163) und in einer alten Abzweigung dieser etwa 4m hohe Tabernakelpfeiler aus Sandstein - ein alter Pestpfeiler. Er ruht in 162m SH im alten Ried "Hintern Eignen" auf einem alten dreistufigen Grundfundament der in den alten Mythen als dreistufiger Himmelsberg gedeutet wird. Am Sockel ein vierseitiger leicht gefaster Schaft erhebt. Am Schaft eine vorspringende Kragenplatte mit einem absteigenden Karnies unterhalb. Darunter alte Ansätze einer Verstäbung die einst senkrechte in der Fasung des Schaftes bis zum Sockel hinunter verlief. Oberhalb ist sie zum Tabernakel hin leicht dachförmig abgeschrägt. Auf der Kragenplatte ein komplett erneuerter Tabernakel, aus drei einfachen erneuerten Platten, der an der Vorderseiten offen ist. Im Tabernakel ist heute ein polychromes Heiligenbild sichtbar. Verschlossen ist der Tabernakel durch eine verglaste Holztüre. Am Tabernakel eine alte vorkragende Dachplatte mit einem absteigenden Karnies (Kehlung) unterhalb. Oberhalb ist die Dachplatte leicht abgeschrägt. Zentral auf der Dachplatte ein erneuertes leicht geknicktes Pyramidendach mit einem erneuerten Steinkreuz oberhalb. Nach alten Unterlagen sah dieser offensichtlich Pestpfeiler - ein Lichthaus, völlig anders aus (siehe kleines Bild). Der Schaft war aus rohen Sandsteinblöcken aufgemauert und war nicht wie heute verputzt. An seiner linken Seite war ein Wappenschild angeheftet. Das ursprüngliche Lichthaus hatte noch vor etwa 150 Jahren einen nach drei Seiten hin offene Tabernakel mit viereckigen Öffnungen. An der Rückwand innen war ein polychromes Relief vorhanden. Auf den vier Dachplattenecken oberhalb hatte es noch kleine Steinkreuze montiert. Das Pyramidendach war aus unverputzten Sandsteinblöcken pyramidenförmig aufgeschichtet. Auf der Pyramidenspitze oberhalb ein schönes Steinkreuz. Das Pest-Lichthaus stand schon immer an dieser Stelle, bei der Errichtung weit ausserhalb des bebauten Dorfes an eine Wegkreuzung die es teilweise noch heute gibt. Der Pestpfeiler wurde sicherlich nach den Pestperiode von 1521 oder 1529 errichtet, als Dank für die Erlöschung dieser fürchterlichen Seuche und zur Markierung einer Pestgrube und Erinnerung an die Toten. Diese Pestmarterln hiessen im Volksmund "Heilige Säulen". Darin brannte ein "Ewiges Licht", das Symbol des ewigen Lebens, es verkörpert auch die Anwesenheit Gottes und soll die Seelen der Verstorbenen aufnehmen und böse Geister bannen. Standort: GPS 48.021469 - 16.668513 Denkmalschutz OID 11899
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Zum Start
Zum Start
  • Author: Bernhard Schlor Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-09-04 12:57:03
  • Geographical coordinates of the taken: 48°2'31"N - 16°37'2"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Sarasdorf. Figurenbildstock. Hl.Josef, 1700 - Barock
Sarasdorf. Figurenbildstock. Hl.Josef, 1700 - Barock
  • Author: alexander.szep Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-08-12 13:20:17
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'21"N - 16°38'58"O
  • Weit westlich von Sarasdorf (GM Trautmannsdorf) steht an der Gemeindegrenze in der Aufeldsiedlung an der Hauptstrasse, der L 163, dieser etwa 4m hohe seltene dreieckige barocke Tabernakelfigurenbildstock aus Sandstein aus Mannersdorf. Er ruht in 166m SH im Aufeld auf einem dreieckigen Sockel auf dem sich ein dreieckiger gewulsteter und gestufter Fussblock befindet. Am Sockel ist eine Renovierungsinschriftstafel montiert : Renoviert 2013 unter VBGM. Heinrich Schmitt. Auf diesem ein hohes dreieckiges Mittelstück ohne jede Information darauf. Oberhalb ein umlaufender Sims auf dem sich ein kurzes Halsstück befindet. Am Schaft eine dreieckige vorspringende Kragenplatte die unterhalb getreppt ist. Auf der Kragenplatte ein dreieckiger Volltabernakel der an allen drei Seiten seichte mit Hohlkehle gerahmte Rundbogenfelder, ohne jeden Inhalt, zeigt. Am Tabernakel eine sehr weit vorkragende Dachplatte die unterhalb ein s-förmiges Profil und eine Platte unterhalb aufweist. Auf der Dachplatte die Figur des Hl.Josef mit dem Jesuskind auf seinem linken Arm. Der Hl.Josef von Nazareth, Ziehvater von Jesus und Verlobter der Hl. Maria, ist heute der Patron der röm.katholischen Kirche. Er stammte aus dem Geschlecht König Davids und war zu Jesus Zeiten ein einfacher Zimmermann. Er ist der Patron der Eheleute, der Familien und Jugendlichen, der Handwerker, Zimmerleute, Schreiner etc. Stifter dieser Statue dürfte Gottlieb Freiherr von Windischgrätz von Burg Trautmannsdorf gewesen sein, da die Statue damals in einer seiner umliegenden Gärten aufgerichtet wurde. Dreieckige Pfeiler sind sehr selten wie zum Beispiel der dreieckige gotische Pfeiler von Hainburg - im Album. Eine weitere Renovierung erfolgte 2018 durch die Gemeinde. Standort: GPS 48.022608 - 16.649618 kein Denkmalschutz
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Snaky Hauptstrasse
Snaky Hauptstrasse
  • Author: oobwoodman Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-01-21 12:30:54
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'20"N - 16°38'11"O
  • Trautmannsdorf an der Leitha, a km or two SE of the Vienna airport. zoom.earth/#48.021593,16.636343,17z,map
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
IMG_20180722_153550
IMG_20180722_153550
  • Author: darthxbox Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-22 15:35:51
  • Geographical coordinates of the taken: 47°59'48"N - 16°37'56"O
  • dav
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
EZ 2698 "Neusiedlersee" à Trautmannsdorf-an-der-Leitha
EZ 2698
  • Author: Trains-En-Voyage Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2008-08-06 18:51:48
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'26"N - 16°39'8"O
  • 1142 655-8 en tête de l'EZ 2698 "Neusiedlersee" Neusiedl am See 18h29 - Wien Sudbahnof 19h11 à Trautmannsdorf-an-der-Leitha (06/08/2008 à 18h51).
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
  • Author: Rity Chen Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2017-10-25 09:27:46
  • Geographical coordinates of the taken: 48°2'33"N - 16°36'39"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
BR 186 102, Götzendorf (A)
BR 186 102, Götzendorf (A)
  • Author: Alexandre Zanello Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2017-06-04 10:24:19
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'30"N - 16°36'5"O
  • Train de marchandises tracté par La BR 186 102 louée à LTE, filant vers la frontière austro-hongroise de Hegyeshalom. © Alexandre Zanello
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Schloss Trautmannsdorf
Schloss Trautmannsdorf
  • Author: hackltom1970 Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2007-05-10 03:39:33
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'21"N - 16°38'28"O
  • Schloss Trautmannsdorf
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Herbst
Herbst
  • Author: hackltom1970 Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2009-12-13 09:01:24
  • Geographical coordinates of the taken: 47°59'49"N - 16°37'36"O
  • Herbst
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Schloss Trautmannsdorf(1)
Schloss Trautmannsdorf(1)
  • Author: hackltom1970 Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2007-05-10 03:44:06
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'20"N - 16°38'31"O
  • Schloss Trautmannsdorf
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
2016 AH convention@Vienna-880
2016 AH convention@Vienna-880
  • Author: littleshechen Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2016-06-25 15:16:07
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'18"N - 16°37'10"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
2016 AH convention@Vienna-878
2016 AH convention@Vienna-878
  • Author: littleshechen Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2016-06-25 15:16:00
  • Geographical coordinates of the taken: 48°1'52"N - 16°36'56"O
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
photos found. 37. Photos on the current page: 15
1 
1
Back to top