ManyFoto.com: photos from the world.

Getting started:

  1. Select the country.
  2. Find location in the text box
    [ Type in an address or City/locality: ]
  3. If necessary change the search radius.
  4. If necessary you can move the marker on the map.
  5. Start the search with
    [ See the photos ]

Or use:

  1. [ Search in ManyFoto.com by Google ]
Note:
manyfoto.com uses the Flickr API but is not endorsed or certified by Flickr.
How to get to Bahretal (Sachsen) Hotel Bahretal (Sachsen)

Photos of Bahretal, Sachsen

photos found. 70. Photos on the current page: 15
1 
1
Ich liebe den Regen...
Ich liebe den Regen...
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-12 17:22:13
  • Geographical coordinates of the taken: 50°52'26"N - 13°55'30"O
  • ...denn wenn ich es nicht tue - regnet es trotzdem... Blick von einer Anhöhe oberhalb des kleinen Dorfes Gersdorf (Bahretal) auf die von Westen heranrückende Gewitterfront ------------------------ Instagram I Homepage ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Eine Kirche und drei Türme
Eine Kirche und drei Türme
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-02-15 14:44:11
  • Geographical coordinates of the taken: 50°52'49"N - 13°52'31"O
  • Am Rande des Osterzgebirges gibt es links und rechts der Autobahn Dresden-Prag einige interessante (und weitgehend unbekannte) Aussichtspunkte, die Blickbeziehungen ins Elbtal und die Sächsische Schweiz ermöglichen. Einer dieser Punkte befindet sich westlich von Borna an der sogenannten Napoleonstele. Der Franzosenkaiser soll von hier aus Anfang September 1813 im Zusammenhang mit den Schlachten um Dresden und Kulm die Truppenbewegungen beobachtet haben. An diesem klaren Februartag 2019 reichte der Blick sehr weit Richtung Osten. Im Vordergrund habe ich die kleine Bornaer Kirche als Orientierungspunkt noch mit ins Bild genommen. Interessanter ist der Hintergrund, der drei Türme der Sächsischen Schweiz zeigt. Die Felswand oberhalb der Kirche ist der Pfaffenstein, hier erkennt man ziemlich mittig den Aussichtsturm. Rechts davon rückt der weiße Feuerwachtturm auf dem Papststein ins Blickfeld. Links im Hintergrund sieht man fast genau über dem Kirchturm den Weifberg bei Hinterhermsdorf mit seinem Aussichtsturm - immerhin in einer Luftlinienentfernung von 35 Kilometern. ------------------------ Instagram I Homepage ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Find the Best Accomodations located to Bahretal, Sachsen
  • New deals listed every day
  • FREE cancellation on most rooms!
  • No booking fees, Save money!, Best Price Guaranteed
  • Manage your booking on the go
  • Book last minute without a credit card!
  • Find out more at Booking.com Reviews
Hotel Bahretal
Bis hierher hat der Herr mir geholfen!
Bis hierher hat der Herr mir geholfen!
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-02-15 14:01:13
  • Geographical coordinates of the taken: 50°54'1"N - 13°54'23"O
  • historisches Grabmal auf dem Friedhof von Friedrichswalde (Gemeinde Bahretal) südöstlich von Dresden ------------------------ Instagram I Homepage ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Auf dem Hochstein oder 'Knorren'
Auf dem Hochstein oder 'Knorren'
  • Author: Christoph Bieberstein Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-11-19 22:16:43
  • Geographical coordinates of the taken: 50°52'14"N - 13°56'11"O
  • Die Sandsteinfelsen auf dem Hochstein stellen en westlichsten Teil der Sächsischen Schweiz (Elbsandsteingebirge) dar. Als Abtraungsrest der ursprünglich mehrere 100 m hohen Sandsteintafel liegen die sogenannten Labiatusquader hier auf schiefrigen Hornblendegesteinen auf. In diesen treten unmittelbar unter dem Hochstein zwei Eisenerzlager auf, die in früheren Jahrhunderten abgebaut worden sind (Eisenerzrevier Berggießhübel). Die Sandsteinfelsen selbst zeigen einen ausgeprägten Formenreichtum, weshalb sich auch verschiedene Sagen um sie ranken.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Eschwege-Gedenkstein im Cottaer Busch
Eschwege-Gedenkstein im Cottaer Busch
  • Author: Christoph Bieberstein Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-11-10 12:49:39
  • Geographical coordinates of the taken: 50°53'21"N - 13°56'38"O
  • Der Cottaer Busch liegt etwas unscheinbar auf der Hochfläche zwischen Cotta, Ottendorf und Berggießhübel. Von Wanderern wird er weit weniger aufgesucht, als es die Wälder der nahen zentralen Sächsischen Schweiz gewohnt sind. Daher beherbergt der Cottaer Busch Geheimnisse, die nur wenigen Menschen bekannt sind. Am meisten Überraschung dürfte der sogenannte Eschwege-Gedenkstein auslösen. In einer ehemaligen Fichtenschonung steht er, keine 100 m vom Forstweg entfernt und zeigt sich als die Nachbildung eines prähistorischen Dolmens. Ein gewaltiger abgeflachter andsteinblock ruht auf vier gerade zugehauenen Sockelsteinen. Letztere verraten durch ihre perfekte Form, das es sich nicht um eine tatsächliche prähistorische Anlage handelt, sondern eine neuzeitliche Schöpfung vor uns liegt. Dem Text von Rudolf Grischeck in Heft 29 der Reihe "Geschichte & Geschichten der Gemeinde Bahretal" ist es zu verdanken, dass über das seltsame Steinmonument etwas ans Licht kam: Dem hiesigen Rittergutsbesitzer Major von Eschwege wurde durch den Königlich-Sächsischen Militärverein jenes Denkmal errichtet, da er am 09. November 1914 im 1. Weltkrieg gefallen war. Betrachtet man das Denkmal, so ist man verblüfft, mit welchem Aufwand man hier zu Werke gegangen war und weshalb man sich so stark an den Dolmen der Megalithkultur orientierte. Zugleich erscheint es unglaublich, dass so ein interessantes Denkmal nahezu unbekannt, nah dem öfters begangenen Fahrweg, sein Dasein fristet. Umso mystischer ist es freilich für den zufälligen Finder...
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Licht und Schatten
Licht und Schatten
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-09-25 17:53:14
  • Geographical coordinates of the taken: 50°53'21"N - 13°52'46"O
  • ..."Titelklau" bei isaja chevalier... ...sie nimmt mir das hoffentlich nicht übel... ...Sonne-Wolkenspiele über dem Osterzgebirgsvorland südlich von Pirna... ------------------------ www.norbert-kaiser-foto.de/ ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts
Die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-04-30 17:10:35
  • Geographical coordinates of the taken: 50°51'38"N - 13°53'20"O
  • Denkmal für die Weltkriegstoten in Göppersdorf (Bahretal) südlich von Pirna Insbesondere der Erste Weltkrieg wird unter einigen Historikern als Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts (the great seminal catastrophe of this century) bezeichnet. Mehr als alle anderen Kriege vorher führte der Erste Weltkrieg nicht nur zu Kriegszerstörungen, sondern auch zu langfristigen Störungen der bürgerlichen Gesellschaften und politischen Ordnungen jener Zeit. Das vieltausendfache Fronterlebnis in den Schützengräben, das Massensterben und die durch Not bedingten Umwälzungen des Lebensalltags veränderten die Maßstäbe und Perspektiven in den Gesellschaften der beteiligten Staaten. An den bis dahin umfassendsten Krieg der Geschichte und seine Opfer erinnern in Deutschland zahlreiche Denkmale - bis fast ins kleinste Dorf hinein. ------------------------ Instagram I Homepage ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Im Anflug auf die Nektartankstelle
Im Anflug auf die Nektartankstelle
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-04-30 16:51:54
  • Geographical coordinates of the taken: 50°51'38"N - 13°53'12"O
  • ------------------------ www.norbert-kaiser-foto.de/ ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
deutscher Ordnungssinn am Wegesrand
deutscher Ordnungssinn am Wegesrand
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-12 16:56:48
  • Geographical coordinates of the taken: 50°52'26"N - 13°55'30"O
  • Im Hinterland von Pirna und in der angrenzenden Sächsischen Schweiz wird seit Jahrhunderten Sandstein abgebaut. Im Zuge der Industrialisierung stieg im 19. Jahrhundert die Nachfrage nach Sandstein stark an, entsprechend intensivierte sich der Abbau. Für die Obrigkeit war es ziemlich schwierig, den Überblick über die einzelnen Steinbrüche zu behalten. Teilweise lagen diese weit außerhalb der Ortschaften, in einzelnen Abbaugebieten wiederum auch dicht beieinander, zudem waren rasche Besitzerwechsel an der Tagesordnung. Es hatte deshalb schon in vergangenen Jahrhunderten erste Ansätze gegeben, die einzelnen Brüche zu nummerieren. 1874 verfügte die Amtshauptmannschaft Pirna, dass jeder Steinbruch durch eine Nummer eine eindeutige Identifikation zu erhalten hatte. Die Bruchbesitzer erhielten einen "Nummerationsschein" und wurden verpflichtet, die Steinbruchnummer deutlich sichtbar zu machen. Das erfolgte teils an Felswänden und -blöcken sowie an Mauern, in der Masse wurden jedoch separate Nummernsteine aufgestellt. Insgesamt vergab die Amtshauptmannschaft Pirna bis in die 1930er Jahre reichlich 630 Nummern. Etliche dieser Nummernsteine blieben in den Bruchgebieten bis heute erhalten. Oft stehen sie etwas versteckt am Wegesrand bzw. am Zugang zu den alten Brüchen. Abseits des Elbtals befindet sich am Rand des Verbreitungsgebietes des Elbsandsteins zwischen Berggießhübel und Gersdorf (Bahretal) ein altes Steinbruchgebiet. Im Umfeld des Jagdsteinhauses blieben hier wenigstens 6 alte Bruchnummern erhalten. Ein besonders schönes Exemplar ist der Pultstein der Brüche 447 und 448, der unmittelbar an der Straße von Berggießhübel nach Gersdorf steht. ------------------------ InstagramHomepage ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Schloss des Ritterguts Ottendorf bei Pirna
Schloss des Ritterguts Ottendorf bei Pirna
  • Author: Christoph Bieberstein Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-17 03:59:54
  • Geographical coordinates of the taken: 50°53'49"N - 13°55'11"O
  • Ottendorf stellt eines der bedeutendsten Dörfer im Grenzgebiet zwischen Elbsandstein und Osterzgebirge dar. Das bereits 1294 erwähnte Dorf besaß damals eine Schutzfunktion für die Höhenstraße aus dem Dresdner Raum nach Böhmen. Das heutige Schloss bestand bis 1751 als ummauerter Rittersitz, den zunächst die Familie von Bernstein (ab 1445) und seit 1682 die Familie von Carlowitz besaß. Nicht zuletzt die seit 1346 nachweisbare und in ihrem Ursprung romanische Kirche unterstreicht die Bedeutung Ottendorfs für die nähere Umgebung. Das Schloss wurde nach 1500 auf den Grundmauern einer älteren Wasserburg neu errichtet. Interessant ist, dass nur für Fenster- und Türgewändungen Sandstein genutzt wurde und ansonsten Bruchsteine beim Mauerbau verwendet worden sind. Der Baustil der Renaissance zeigt sich v.a. an den Giebeln, allerdings brachten nachträgliche Zu- und Umbauten auch barocke Elemente ein.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gewittertag im Elbtalschiefergebirge
Gewittertag im Elbtalschiefergebirge
  • Author: Norbert Kaiser Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-06-12 17:10:46
  • Geographical coordinates of the taken: 50°52'23"N - 13°55'29"O
  • Blick von einer Anhöhe oberhalb des kleinen Dorfes Gersdorf (Bahretal) auf die von Westen heranrückende Gewitterfront ------------------------ Instagram I Homepage ------------------------ Dieses Foto ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung meinerseits zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung auf privaten Homepages. ------------------------ Please Note: This photo ist (C) Copyrighted & All Rights Reserved. Do not use this image in any form without my written permission. ------------------------
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Das Kanapee im Cottaer Busch [in explore]
Das Kanapee im Cottaer Busch [in explore]
  • Author: Christoph Bieberstein Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-10-16 13:24:30
  • Geographical coordinates of the taken: 50°53'7"N - 13°56'34"O
  • Im Waldgebiet Cottaer Bussch gibt es so einige überraschende Entdeckungen zu machen. Das "Kanapee" - eine aus einem Sandsteinblock gehauene kleine Sitzbank - gehört dazu. Im Sommer lässt es sich hierauf sogar recht bequem sitzen!
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
IMG_2709
IMG_2709
  • Author: printer07 Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-06-24 17:15:05
  • Geographical coordinates of the taken: 50°54'56"N - 13°53'42"O
  • License*: Attribution-NoDerivs License - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
IMG_2709
IMG_2709
  • Author: printer07 Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-06-24 17:14:54
  • Geographical coordinates of the taken: 50°54'56"N - 13°53'42"O
  • License*: Attribution-NoDerivs License - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
IMG_2709
IMG_2709
  • Author: printer07 Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-06-24 17:14:40
  • Geographical coordinates of the taken: 50°54'56"N - 13°53'42"O
  • License*: Attribution-NoDerivs License - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
photos found. 70. Photos on the current page: 15
1 
1
Back to top