ManyFoto.com: photos from the world.

Getting started:

  1. Select the country.
  2. Find location in the text box
    [ Type in an address or City/locality: ]
  3. If necessary change the search radius.
  4. If necessary you can move the marker on the map.
  5. Start the search with
    [ See the photos ]

Or use:

  1. [ Search in ManyFoto.com by Google ]
Note:
manyfoto.com uses the Flickr API but is not endorsed or certified by Flickr.
How to get to Ettersburg (Thüringen) Hotel Ettersburg (Thüringen)

Photos of Ettersburg, Thüringen

photos found. 1393. Photos on the current page: 15
1 
1
campo
campo
  • Author: enrico sprea Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2017-06-02 11:50:23
  • Geographical coordinates of the taken: 51°1'22"N - 11°14'49"O
  • Buchenwald
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Arrestzellenbau, KZ-Buchenwald / Detention cell building, Buchenwald concentration camp (3.8)
Arrestzellenbau, KZ-Buchenwald / Detention cell building, Buchenwald concentration camp (3.8)
  • Author: Demetre C. Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2019-07-16 19:42:37
  • Geographical coordinates of the taken: 51°1'16"N - 11°14'56"O
  • I made a mistake when I was digitizing the film and that's what came out
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Find the Best Accomodations located to Ettersburg, Thüringen
  • New deals listed every day
  • FREE cancellation on most rooms!
  • No booking fees, Save money!, Best Price Guaranteed
  • Manage your booking on the go
  • Book last minute without a credit card!
  • Find out more at Booking.com Reviews
Hotel Ettersburg
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:56:10
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'47"N - 11°15'21"O
  • Nach der Befreiung mussten sich 1947 im Buchenwald-Hauptprozess 31 Personen für die Verbrechen in Buchenwald vor einem US-Militärtribunal verantworten, darunter auch die Witwe des ehemaligen Kommandanten, Ilse Koch. Es wurden 22 Todesurteile ausgesprochen sowie fünf lebenslängliche und vier begrenzte Freiheitsstrafen. Von den Todesurteilen wurden bis 1951 neun vollstreckt. Der ehemalige Lagerkommandant Hermann Pister starb in der Haft. Ilse Koch blieb dort bis zu ihrem Suizid 1967. Alle übrigen Verurteilten wurden bis Mitte der 1950er Jahre amnestiert.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:56:59
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'47"N - 11°15'21"O
  • Zunächst war das Lager für politische Gegner des Naziregimes, vorbestrafte Kriminelle und sogenannte Asoziale sowie Juden, Zeugen Jehovas und Homosexuelle bestimmt. Ab dem Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden zunehmend Menschen aus anderen Ländern interniert. Bei der Befreiung im April 1945 waren 95 Prozent der Häftlinge keine Deutschen. Vor allem nach 1943 wurden im KZ Buchenwald und in seinen insgesamt 136 Außenkommandos KZ-Häftlinge rücksichtslos für die Rüstungsindustrie ausgebeutet. Daher war Buchenwald kein Vernichtungslager mit industrieller Vernichtung und Verwertung wie die großen Konzentrationslager in Polen. Dennoch wurden viele Gefangene von der SS ermordet oder starben an den unmenschlichen Arbeits- und Lebensbedingungen. Manche Häftlingsgruppen wurden zur sofortigen Ermordung in der Genickschussanlage ausselektiert, wie etwa sowjetische Kriegsgefangene.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:55:07
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'47"N - 11°15'21"O
  • Das Konzentrationslager Buchenwald war eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden. Es wurde zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar als Arbeitslager betrieben. Insgesamt waren in diesem Zeitraum etwa 266.000 Menschen aus allen Ländern Europas im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:53:59
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'47"N - 11°15'21"O
  • Anfang 1945 wurde das Lager zur Endstation für Todesmärsche aus Auschwitz und Groß-Rosen. Kurz vor der Befreiung versuchte die SS, das Lager zu räumen, und schickte 28.000 Häftlinge auf Todesmärsche. Etwa 21.000 Häftlinge, darunter über 900 Kinder und Jugendliche, blieben im Lager. Am 11. April 1945 erreichten Einheiten der 3. US-Armee den Ettersberg. Die SS floh, Häftlinge der geheimen Widerstandsorganisation öffneten das Lager von innen.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:53:38
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'46"N - 11°15'20"O
  • Anfang 1945 wurde das Lager zur Endstation für Todesmärsche aus Auschwitz und Groß-Rosen. Kurz vor der Befreiung versuchte die SS, das Lager zu räumen, und schickte 28.000 Häftlinge auf Todesmärsche. Etwa 21.000 Häftlinge, darunter über 900 Kinder und Jugendliche, blieben im Lager. Am 11. April 1945 erreichten Einheiten der 3. US-Armee den Ettersberg. Die SS floh, Häftlinge der geheimen Widerstandsorganisation öffneten das Lager von innen.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:53:10
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'46"N - 11°15'21"O
  • Zunächst war das Lager für politische Gegner des Naziregimes, vorbestrafte Kriminelle und sogenannte Asoziale sowie Juden, Zeugen Jehovas und Homosexuelle bestimmt. Ab dem Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden zunehmend Menschen aus anderen Ländern interniert. Bei der Befreiung im April 1945 waren 95 Prozent der Häftlinge keine Deutschen. Vor allem nach 1943 wurden im KZ Buchenwald und in seinen insgesamt 136 Außenkommandos KZ-Häftlinge rücksichtslos für die Rüstungsindustrie ausgebeutet. Daher war Buchenwald kein Vernichtungslager mit industrieller Vernichtung und Verwertung wie die großen Konzentrationslager in Polen. Dennoch wurden viele Gefangene von der SS ermordet oder starben an den unmenschlichen Arbeits- und Lebensbedingungen. Manche Häftlingsgruppen wurden zur sofortigen Ermordung in der Genickschussanlage ausselektiert, wie etwa sowjetische Kriegsgefangene.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:48:27
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'41"N - 11°15'22"O
  • Das Lager für die sogenannte Schutzhaft wurde terrassenförmig in nördlicher Hanglage des Ettersberges errichtet, um eine bessere Überwachung zu ermöglichen. Vom Haupttor aus gab es einen vollständigen Überblick über das ganze Lager. Es war von einem 3 km langen und 3 m hohen Stacheldrahtzaun, einem Elektrozaun mit einer Spannung von 220/380 Volt und von 22 mit Maschinengewehren ausgerüsteten dreistöckigen Wachtürmen umgeben.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:44:35
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'38"N - 11°15'22"O
  • Das Lager für die sogenannte Schutzhaft wurde terrassenförmig in nördlicher Hanglage des Ettersberges errichtet, um eine bessere Überwachung zu ermöglichen. Vom Haupttor aus gab es einen vollständigen Überblick über das ganze Lager. Es war von einem 3 km langen und 3 m hohen Stacheldrahtzaun, einem Elektrozaun mit einer Spannung von 220/380 Volt und von 22 mit Maschinengewehren ausgerüsteten dreistöckigen Wachtürmen umgeben.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:44:03
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'38"N - 11°15'21"O
  • Das Lager für die sogenannte Schutzhaft wurde terrassenförmig in nördlicher Hanglage des Ettersberges errichtet, um eine bessere Überwachung zu ermöglichen. Vom Haupttor aus gab es einen vollständigen Überblick über das ganze Lager. Es war von einem 3 km langen und 3 m hohen Stacheldrahtzaun, einem Elektrozaun mit einer Spannung von 220/380 Volt und von 22 mit Maschinengewehren ausgerüsteten dreistöckigen Wachtürmen umgeben.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:44:35
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'38"N - 11°15'22"O
  • Das Lager für die sogenannte Schutzhaft wurde terrassenförmig in nördlicher Hanglage des Ettersberges errichtet, um eine bessere Überwachung zu ermöglichen. Vom Haupttor aus gab es einen vollständigen Überblick über das ganze Lager. Es war von einem 3 km langen und 3 m hohen Stacheldrahtzaun, einem Elektrozaun mit einer Spannung von 220/380 Volt und von 22 mit Maschinengewehren ausgerüsteten dreistöckigen Wachtürmen umgeben.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:43:46
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'38"N - 11°15'21"O
  • Das Lager für die sogenannte Schutzhaft wurde terrassenförmig in nördlicher Hanglage des Ettersberges errichtet, um eine bessere Überwachung zu ermöglichen. Vom Haupttor aus gab es einen vollständigen Überblick über das ganze Lager. Es war von einem 3 km langen und 3 m hohen Stacheldrahtzaun, einem Elektrozaun mit einer Spannung von 220/380 Volt und von 22 mit Maschinengewehren ausgerüsteten dreistöckigen Wachtürmen umgeben.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:33:23
  • Geographical coordinates of the taken: 51°0'48"N - 11°15'19"O
  • Das Konzentrationslager Buchenwald war eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden. Es wurde zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar als Arbeitslager betrieben. Insgesamt waren in diesem Zeitraum etwa 266.000 Menschen aus allen Ländern Europas im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
Gedenkstätte Buchenwald
Gedenkstätte Buchenwald
  • Author: dieter.steffmann Follow on flickr foto flickr
  • Date of photography: 2018-07-20 08:20:43
  • Geographical coordinates of the taken: 51°1'6"N - 11°15'10"O
  • Das Konzentrationslager Buchenwald war eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden. Es wurde zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar als Arbeitslager betrieben. Insgesamt waren in diesem Zeitraum etwa 266.000 Menschen aus allen Ländern Europas im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert.
  • License*: All Rights Reserved - photo in flikr foto flickr
    *The photographs are copyrighted by their respective owners.
photos found. 1393. Photos on the current page: 15
1 
1
Back to top